Kino und Glaube   logo immer 100x100

Info über die Gruppe

Viele Filme haben eine Botschaft, die existierende Themen zur Sprache bringt: Liebe und Schuld, Tod und Hoffnung, Angst und Trost, Freude am Leben, die Frage nach Sinn und die Suche  nach Gott. Wir wollen miteinander einmal im Monat solche Filme ansehen. Zum Eingang gibt es eine kurze Einführung, hinterher besteht noch Gelegenheit, sich in kleinen Gruppen auszutauschen.

Treffpunkt der Kinogruppe: jeweils am 4. Donnerstag im Monat

18.00 Uhr Moviac Kino im Kaiserhof

Reservierung : unter Telefon 07221 - 920 39 20 (Kinokasse)

 

Nächster Termin 2017:  

Beim monatlichen Kinoabend steht am Donnerstag, den 23. März 2017 um 18 Uhr der Film "Ein Lied für Nour"auf dem Programm.

Erzählt wird die Geschichte des Taxifahrers Mohammed Assaf. Er ist im kriegsgebeutelten Gazastreifen aufgewachsen und ein leidenschaftlicher Musiker. Seine Stimme verzaubert jeden, der sie hört, aber bislang kam nur seine Familie in den Genuss, wenn er gemeinsam mit seiner Schwester Nour bei Familienfeiern auftritt. Mohammed träumt davon, dass sich das eines Tages ändert: Er will eine Karriere starten und vor großem Publikum auftreten – und bald bietet sich ihm endlich die langersehnte Chance. Von einem Fahrgast erfährt er, dass in Kairo ein Vorsingen für die neue Staffel von „Arab Idol“ stattfindet, einer beliebten Castingshow für junge Gesangstalente. Allen politischen und gesellschaftlichen Widrigkeiten zum Trotz versucht der Palästinenser Mohammed an dem Casting für die arabische Show teilzunehmen und sein Leben dadurch für immer zu verändern…

Die Koproduktion (Großbritannien, Palästina und Vereinigte Arabischen Emirate) wurde von Hany Abu-Assad inszeniert. Der israelische Regisseur ist für seine sozialkritischen und politischen Filme bekannt. Sein neustes Werk “Ein Lied für Nour” basiert auf wahren Begebenheiten. Den Palästinenser Mohammed Assaf, der 2013 im Castingwettbewerb von “Arab Idol” Millionen von Zuschauern begeisterte, gab es wirklich. Der Film gehört zu den wenigen großen Produktionen, die am Originalschauplatz in Gaza gedreht wurden.

Im Anschluss können wir uns in einer nahe gelegenen Gastätte über den Film austauschen.

Reservierung unter Telefon: 07221 - 920 39 20 (Kinokasse)



Kontakt

Marlene Bender

Bismarckstraße 16
76530 Baden-Baden

Telefon: 07221 – 39 13 02
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Orte

Evangelische Stadtkirche

Ludwig-Wilhelm-Platz 1 (Augustaplatz)
76530 Baden-Baden
(Google-Map)

Michaelskapelle Ebersteinburg

Herrenäckerstr. 2A
76530 Baden-Baden
(Google-Map)

Kontakt

Gemeindezentrum

mit Dietrich-Bonhoeffer-Saal, Lukassaal und Jugendraum
Bertholdstr. 6a
76530 Baden-Baden
(Google-Map)

Spendenkonto

Evangelische Stadtkirchengemeinde Baden-Baden
Sparkasse Baden-Baden Gaggenau
IBAN
DE53 6625 0030 0006 0653 95
BIC SOLADES1BAD

März 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31